Freihanteltraining

Die Hantel zählt wohl zu den ältesten Sportgeräten überhaupt. Schon die antiken Griechen nutzten Blei- oder Steingewichte, um die Leistungsfähigkeit der olympischen Athleten zu verbessern. An ihrem Zweck hat sich bis heute nichts geändert, doch in Form und Aussehen haben moderne Hanteln mit ihren altertümlichen Vorgängern nicht mehr viel gemein. 

Bei Freihanteltraining ist der Körper gezwungen, selbst für die notwendigen Ausgleichsbewegungen zu sorgen, um die Balance zu halten und den Körper in der richtigen Position zu halten. Dadurch verbessert sich nicht nur die Kraft in allen beteiligten Muskelgruppen, sondern auch die intermuskuläre Koordination und die gesamte Körperspannung. Das gilt vor allem für Übungen im Stehen oder im geraden Sitzen. Zudem entsprechen viele Übungen beim Freihanteltraining mehr den alltäglichen Bewegungsabläufen. Das macht sie auch für Sportler sehr interessant.

Da man beim Freihanteltraining viel falsch machen kann, wird mit dem ausgebildeten Trainer ein individueller Trainingsplan erstellt. Eine durchgängige Betreuung, welche im H³O gewährleistet wird ist beim freien Training unabdingbar, um Verletzungen zu vermeiden.